Fühle das Geld

Kontostand:                  -1010,34

Ausgaben:                     500,00

Einnahmen:                            00,00

Verwendungszweck:       Das Geld fühlen

 

In seinem Buch Der Weg zur finanziellen Freiheit empfiehlt Bodo Schäfer verschiedene Tricks, die helfen sollen, Verantwortung zu übernehmen.

Die meisten Menschen haben – unbewusst – eine negative Einstellung Geld gegenüber. Dies hindert sie daran, Ideen und Konzepte zu entwickeln, um reich zu werden.

Jeder will mehr Geld. Die Frage ist nur, ob das Unterbewusstsein das auch will. Das Unterbewusstsein funktioniert wie eine höhere Instanz, die jegliche Planungen und alle guten Vorsätze über den Haufen wirft, wenn sie nicht zur Grundüberzeugung eines Menschen passen.

Aus diesem Grund ist es notwendig

a)      die eigenen Überzeugungen zu (er-)kennen und

b)      diese zu ändern, falls sie nicht zum erklärten Ziel (1 Million Euro) passen.

Bodo Schäfer empfiehlt, immer einen 500 Euro Schein bei sich zu tragen: Der soll das Unterbewusstsein trainieren, um ein Wohlstandsbewusstsein zu erzeugen, so wie eine Hantel die Armmuskulatur trainiert.

Die beste Vorbereitung für Wohlstand ist zu lernen, sich mit Geld wohl zu fühlen (Schäfer 92).

 

Ich folge Bodo Schäfers Rat und hebe 500 Euro ab und fühle mich wie Onkel Dagobert mit seinem Glückstaler.

Die Nummer des Geldscheins notiere ich.

Für alle Fälle.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s