Kopf schlägt Körper

Kontostand:                  -2833,02

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                  00,00

Verwendungszweck:  –

Recherche: Unter Körperlicher Betätigung wird die Gesamtenergie verstanden, die durch Bewegung verbrauchte wird – also nicht nur beim Sport. Studien haben gezeigt, dass es nicht nötig ist, viel Sport zu treiben, um die Gesundheit zu verbessern. Wichtiger sind  verschiedenartige regelmäßige Aktivitäten.

In diesem Sinne gingen Isi, Mia, Orell und ich mit den Kindern ins Freibad. Wir verbrachten den Tag am Baby-Becken, sahen den Kindern beim Planschen zu und tranken kühle Biermischgetränke.

Ich war dran, Nachschub zu holen und stellte mich brav an. Die Schlange war extrem lang. Plötzlich hörte ich, dass sich die Kinder hinter mir (dürfen die schon Bier trinken?) über Wii-Fit unterhielten. Ich tat so, als interessierte ich mich ausschließlich für die Eiskarte und lauschte. Ein Junge erzählte, dass ihm seine Mutter eine Wii mit Balance Board gekauft hat, damit er endlich abnimmt. Er muss  jeden Tag eine bestimmte Punktezahl erlaufen, dann darf er fernsehen. Er hat die Konsole mittlerweile ein halbes Jahr und brüstete sich, noch kein Gramm abgenommen zu haben – trotz der strengen Kontrollen seiner Punktezahl durch die Mutter!

Sein Geheimnis: Er befestigt die Wii-Mote an einem langen Draht, den er in die Sofaritze steckt. Nun braucht er lediglich der Fernbedienung einen kleinen Schubs zu geben, so dass sie hin- und her pendelt. Diese Pendelbewegung wird von der Wii als Lauf-Bewegung registriert.

Erstaunt über die Genialität drehte ich mich um – und sah den dicksten kleinen Jungen, den ich jemals gesehen habe!

Kopf schlägt Körper: Der Junge erzielt die höchsten Punktzahlen mit dem geringsten körperlichen Aufwand.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s