Japanische Enten

Kontostand:                  -2888,68

Ausgaben:                     5,99

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       Du bist, was du zeigst! Erfolg durch Selbstinszenierung

Ich spazierte gern einfach so in der Gegend herum. Man findet witzige Sachen, wenn man die Augen ein wenig offen hält.

Ich selbst fand auch gerne Sachen, und wenn ich ging, versuchte ich immer mit einem Auge auf den Boden zu schauen. Bisher habe ich eine große Anzahl kleiner Münzen gefunden, eine Muschel in Form einer Erdbeere, einige Einkaufs- und Notizzettel und sogar einmal einen goldenen Füllfederhalter, den ich jedoch auf dem Weg ins Fundbüro wieder verlor. Einmal fand ich die Seite eines Buches am Straßenrand und ich bückte mich, um besser sehen zu können. Es war der Anfang der zweiten Szene von Shakespeares Sommernachtstraum – ich las die ganze Seite. Als ich wieder aufsah, bemerkte ich eine Frau, die mich entgeistert anstarrte. „Ach, Sie lesen. Zuerst habe ich gedacht, Sie beobachten Ameisen!“

Mein Lieblingsplatz war der Botanische Garten auf der anderen Seite des Parks. Im Winter sah er zwar ein wenig trostlos aus, und man konnte fast schon durch den Pavillon, in dem die Pflanzen waren, hindurch sehen, im Frühling jedoch, wenn alles zu Blühen anfing, war es herrlich dort. Magnolien, Orchideen und all die anderen exotischen Gewächse gingen alle fast gleichzeitig auf, und wenn man dann im Pavillon herumging, war es wie wenn man durch eine Cumuluswolke wanderte, und vom Duft der Blumen wurde man ganz benebelt. Wenn dann die Kirschen zu blühen begannen, kamen die Leute in Scharen hier her und ließen sich im Sonntagsanzug vor den Bäumen fotografieren. Kinder sprangen überall herum und es wurde richtig voll hier. Im Teich im Japanischen Garten schwammen Enten herum und baten die Besucher mit fernöstlichem „Quak, Quak“ darum, sie zu füttern.

Habe ein Buchbestellt: Du bist, was du zeigst!: Erfolg durch Selbstinszenierung von Cristián Gálvez (Taschenbuch – 1. November 2007) EUR 2,99

Bis das Buch da ist werde ich noch weiter an Jet Stream schreiben.

Macht zumindest Spaß 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s