die Überaufgabe

Kontostand:                  -1228,68

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       –

 

Eine authentische Biografie muss her, sowie das, was Gálvez als Überaufgabe beschreibt: Ein übergeordnetes Ziel, auf das das komplette Handeln der Figur gerichtet ist – die treibende Kraft meines Handelns.

Ha! Das sollte doch wohl leicht sein: Ganz klar ist meine Überaufgabe, eine Million Euro zu verdienen. Nicht mehr und nicht weniger. Was mir nicht ganz klar ist, ist, ob ich dieses Ziel tatsächlich so formulieren soll und die Menschen in meiner Umgebung spüren lassen soll. Scheint mir nicht so erstrebenswert auf den ersten Blick. Aber ich glaube, ich zäume das Pferd schon wieder von hinten auf. Zunächst zur Biografie. Da hab ich ja einiges zu bieten.

Die Biografie soll ein kurzer Text, der eine Seite nicht überschreiten soll. Ausdünnen ist hier wohl gefragt, ich verwende nur Material, das mich in ein möglichst positives Licht rückt. Und außerdem zu meiner Überaufgabe passt. Also doch die Überaufgabe zuerst?

Mal sehn, ich halte also fest: Ich will 1 Million Euro haben.

Während des Erarbeitens der Biografie kann es sein, dass man neben dem Primärziel noch auf tiefer gehende Motive stößt, die der eigentliche, unbewusste Motor für das Primärziel sind. Es stellt sich die Frage: Warum will ich unbedingt eine Million Euro haben?

Na, die Frage habe ich ja schon ganz am Anfang des Projekts geklärt:  Ich will 1 Million Euro verdienen, weil ich wissen will, ob ich es kann.

Es ist ein Spiel.

Kurz nachgeschlagen, was Wikipedia zum Thema „Spiel“ sagt:

Das Spiel (v. althochdt.: spil für „Tanzbewegung“) ist eine Tätigkeit, die ohne bewussten Zweck zum Vergnügen, zur Entspannung, allein aus Freude an ihrer Ausübung ausgeführt wird. Es ist eine Beschäftigung, die um der in ihr selbst liegenden Zerstreuung, Erheiterung oder Anregung willen und oft in Gemeinschaft mit anderen vorgenommen wird.

Das passt doch zu meiner Biografie.

Ich habe Spaß am Lernen und mache gerne Dinge, ohne einen bestimmten Zweck zu verfolgen. Ich fange etwas Neues an, nur um zu sehen, wie weit ich damit kommen kann.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s