La Brass Banda

Kontostand:                  -282,18

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       –

Anruf einer Freundin: Sie hat Karten für das La Brass Banda Konzert übrig.

Nun ist Blechmusik mit Trompete, Posaune und Tuba nicht unbedingt mein Ding, aber – wie die Legende zu berichten weiß – La Brass Banda sorgt für großartige Stimmung und harten Ska-Sound bei ihren Konzerten. Außerdem sind die Musiker allesamt aus unserer Gegend.

Hintergedanke: Kamera mitnehmen und Millionen machen mit großartiger Konzertfotografie.

Ein genialer Plan.

Also: Nikon inklusive 18-105mm Objektiv in einen unscheinbaren schwarzen Eastpak Rucksack gepackt und b zum Konzert.

Es war das einzige Konzert bisher, bei dem mir ein RIESEN Plakat auffiel: FOTOGRAFIEREN STRENGSTENS VERBOTEN!

Misto.

Trotzdem die Kamera mit reingenommen.

Irgendwann, als die Stimmung am Überkochen war und eh alle mit ihren winzigen Smartphones fotografierten, setzte ich mich auf dei Tribüne  und zückte die Nikon.

Autofocus-HIlfslicht an: Misto.

Piepston beim Scharfstellen an: Misto.

Also noch mal raus aus dem Saal, Einstellungen geändert, wieder rein.

Sicherheitscheck: Ein Jungspund mit Security T-Shirt fragte mich, was ich in meinem Rucksack hätte. Sollte ich jetzt sagen „Einen schussbereiten Fotoapparat. Pssst!“

Also: Jacke drüber und: „Nichts“.

Er ließ sich nicht überzeugen, „was ist unter der Jacke. Ach so, bloß ein Fotoapparat. Kannst durch.“

Was hatte der Typ denn erwartet?

Er „Wodka“.

Ich: „Ich bin 40! Ich kann mir meine Getränke auch an der Bar kaufen! Ich schmuggle doch keinen Wodka rein!“

Er: „Oder ein Messer.“

Wen hätte ich umbringen sollen?!?

Ich ging wieder rauf auf die Tribüne, beobachtet von weiteren Sicherheits-Leuten.

Meine Platzwahl: Neben einem glatzköpfigen Riesen, der gerade Fotos schoss mit seinem Iphone. Wenn mich hier jemand wegen meiner Kamera anpflaumte, so sollte er sich doch erst mal mit dem Glatzkopf anlegen!

Ergebnis: zahlreiche Fotos, die ich jedoch aus Rücksicht auf die Band nicht veröffentlichen will. Und aus Rücksicht auf meine Finanzen, schließlich will ich ja nicht abgemahnt werden.

Was bleibt: Der Soundmischer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s