Archiv der Kategorie: einer Ruine

Das Ende

Kontostand:                  -2882,69

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                  00,00

Verwendungszweck:       –

Nebenan. Der Maschendraht sagt: Nicht hier. Die Warnleuchte sagt: Nicht jetzt.

Der Zaun trennt das Alte vom Neuen.

Was ist besser?

Ist etwas besser?


Schluss:

A: IM ERDGESCHOSS. Durch die offene Tür ist die Lobby des Hochhauses sichtbar. Vor dem Haus sind Soldaten stationiert. Sie zünden eine Bombe, das Haus explodiert.

B: IM ERDGESCHOSS. Durch die offene Tür ist die Lobby des Hochhauses sichtbar. Auf der Straße vor dem Hochhaus regiert das Chaos. Feuer, Explosionen, Schreie. Das Hochhaus wird erschüttert, der Aufzug wackelt. Die Kamera fällt aus.

C: SICHERHEITSBEAMTER 1 kehrt die Kommunikationssituation um, er ruft Hilfe über Intercom.

IM AUFZUG. Ein normaler Passagier empfängt den Notruf.

Sicherheitsbeamter: „Kollege ist draußen, wurde bereits umgebracht. Die Zombies stürmen die Überwachungszentrale. Ich will nicht so enden wie sie. Ich bringe mich um!“

Passagier: „Erklären Sie mir, was passiert ist!“

Sicherheitsbeamter erzählt „seine“ Geschichte.

Passagier ruft per Handy Hilfe.

Polizei trifft beim Überwachungsraum ein, versucht, die Tür einzutreten.

IM ÜBERWACHUNGSRAUM. Der einzige Schnitt des Films schaltet in den Überwachungsraum. Polizei tritt Tür ein, Sicherheitsbeamter meint, es seien die Zombies.

Kurz bevor die Polizisten die Tür aufbrechen bringt sich der Sicherheitsbeamte um.

Schnitt in den Überwachungsraum.

Zu sehen sind ca. 12 Monitore der verschiedenen Überwachungskameras. Lauter normale, zivilisierte Leute, keine Zombies.

Am Schreibtisch: Der Sicherheitsbeamte, der Selbstmord begangen hat.

Enter: Polizisten mit Sicherheitsbeamten 2, der sich gerade Kaffee geholt hat. Er weiß auch nicht, was passiert ist, dass der andere ausgeflippt ist. Drogen.

FAZIT: Eigentlich alles normal, nur der SICHERHEITSBEAMTE war auf Drogen. Wo sind die her gekommen?

Er war kurz auf der Party im Restaurant und hat die Musiker (Drogenschmuggler) getroffen.

Du kannst nicht hinaus.

Werbeanzeigen

Situation 10

Kontostand:                  -2882,69

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                  00,00

Verwendungszweck:       –

Und wieder.

Das Leben findet einen Weg.

Hoffnung.

 

Situation 10:

Umkehrung der Kommunikationssituation.

SECURITY 2 ist im Aufzug.

SICHERHEITSBEAMTER über Intercom: „Wir werden angegriffen. SICHERHEITSBEAMTER 2 ist gerade raus gegangen, wurde getötet.“

Schreie im Hintergrund.

SICHERHEITSBEAMTER beschreibt, was passiert. Türe verrammelt. Rauch unter der Türe. „Wir können nicht hinaus“

Sicherheitsbeamter flüchtet.

Mehr Schreie.

Stille.

Kein Weg hinaus?

Mittlerweile steht die Sonne schon hoch, ich kann den Himmel sehen.


Situation 9

Kontostand:                  -2882,69

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       –

Der Weg zurück.

Und eine Tür mit seltsamen Rostflecken.

Einschusslöcher.

Situation 9:

 

SECURITY 1 steigt nach oben auf das „Dach“ des Aufzugs.

SECURITY 2 bleibt im Aufzug.

Das ist die einzige Möglichkeit, wie man ohne Schlüssel in das Labor kommt.

Der Aufzug setzt sich in Bewegung und droht, den Mann zu zerquetschen.



Du kannst nicht hinaus.


Situiation 8

Kontostand:                  -2882,69

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       –

Jemand war vor mir hier und hat sein Revier markiert.

Situation 8:

 IM AUFZUG

2 WISSENSCHAFTLER wissen, was passiert ist.

Einer betätigt den Stopp-Schalter des Aufzugs. Sie diskutieren, wie man die Situation am besten vertuschen kann.

Problem: Das Virus verbreitet sich durch den Lüftungsschacht. Ein Gegenmittel ist bisher noch nicht bekannt.

Ein Wissenschaftler hält eine Karte mit einem potentiellen Verbreitungsmuster des Virus an die Aufzugtür und erklärt, dass die Welt vor einer Katastrophe steht.

Und wieder: Korrosion.

Unerwartetes Zeichen von Liebe an einem entlegenen Ort.


Situation 7

Kontostand:                  -2882,69

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       –

Heute zum ersten Mal im Innern.

Ich war nicht allein.


Situation 7:

Der Wissenschaftler holt Hilfe: 2 SECURITY LEUTE.

IM AUFZUG: Der Wissenschaftler erklärt die Situation, die drei diskutieren im Aufzug, was sie tun sollen.

Sie machen sich auf die Suche nach den infizierten Menschen und wollen diese umbringen.

Dazu besuchen sie nach und nach alle Stockwerke.


Korrosion.


Situation 6

Kontostand:                  -2882,69

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       –

 Heute wieder.

Erstaunlich.

Traf zwei Obdachlose, die erzählten, dass ab und zu ein Sprayer Pärchen vorbeikommt und Graffittis macht. Gezeichnet: Jana und JS.

Polaroids from the Dead?

Die Graffittis befinden sich übrigens genau auf den Steinen, die in den Bildern dargestellt sind.

Bizarr.

Ich kam mir vor wie ein Voyeur, jemand, der mit seiner Kamera in die Welt Anderer unerlaubt eindringt.

Situation 6:

Der Aufzug befindet sich in einem der oberen Stockwerke.

EIN LABOR.

Links und rechts im Korridor große Glasscheiben, medizinische Geräte.

Plötzlich: Blut an einer der Scheiben, Schreie.

EIN WISSENSCHAFTLER im weißen Kittel flüchtet aus einem der Räume in den Aufzug.

Er zieht einen Schlüssel an einer Kette aus seinem Kittel. Dieses Stockwerk lässt sich nur mit dem Schlüssel betreten und verlassen. Der Wissenschaftler steckt zitternd den Schlüssel ins Loch und fährt nach unten.


Situation 5

Kontostand:                  -2882,69

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                    00,00

Verwendungszweck:       –

 

Situation 5:

EIN KORRIDOR: Vor dem Aufzug gibt es eine Explosion. Die Türe ist geschlossen. Der Aufzug wird erschüttert.

Durch die Erschütterung hängt die Kamera schief: FÜR DEN REST DES FILMS.

War heute schon in der alten Fabrik. Hab mich immer noch nicht ins Innere vorgewagt. Werde morgen nochmal kommen, wenn ich mehr Zeit habe.

Eine Obsession?

Überall: Eintritt unerwünscht.