Schlagwort-Archive: Blitz

Nachlese

Kontostand:                  -2882,69

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       –

Der Urlaub war nötig.

Und entspannend.

Was weniger entspannend war, war die letzte Nacht: Nach durchgehend weit über 30° Tagestemperatur kam es, wie es kommen musste, nämlich zur plötzlichen Abkühlung durch das hinzutreffen kühlerer Luftmassen.

Ein Gewitter.

Und was für eins.

Sintflutartige Regenfälle – und Blitz und Donner.

Nun habe ich in letzter Zeit schon so einiges an Gewittern erlebt (der Sommer war heiß, die Gewitterneigung hoch), aber es ist schon etwas anderes, wenn man ein Gewitter in einem Zelt erlebt. Mittendrin statt nur dabei. Plötzlich wurde mir die eigene Sterblichkeit so bewusst, wie zuletzt nur im Unterzucker auf dem Nanga Pangert. Und dieses mal halfen keine Bananen.

Nachdem ich mehr als eine Woche trainiert hatte, mit Schlafdefizit auszukommen, wäre ich in dieser Nacht froh gewesen, wenn ich schlafen hätte können. Immerhin haben die Kinder nichts davon mitbekommen.

Der Vorteil: Im Wachzustand zwischen Blitz und Donner wurde meine Kreativität in bestimmte Bahnen gelenkt: Die Vernunft schlief, die Angst regierte, das Leben zog an mir vorüber. Zumindest glaubte ich das, bis ich einschlief.

Die Idee, die dabei herauskam war, ein Buch zu schreiben, mit mehreren Bänden, die den letzten Jahrzehnten zugeordnet sind: Eines für die 90er, eines für die Dekade nach der Jahrtausendwende, eines für jetzt. Nicht besonders originell, aber es erschien mir zu diesem Zeitpunk, zwischen Wachen und Schlafen, das einzig Richtige.

Nur wann?

Ich muss weiter an meinem Schlafproblem arbeiten.

Advertisements

BLITZ!!!

Kontostand:                  143,75

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       –

Memo an mich selbst: Bei Gelegenheit „Motivationsliteratur“ bestellen.

 

Blitz ist etwas, den wieder wir eher vermeiden würden!!!

Foto: masaki ikeda


der Nutzen guter Zitate

Kontostand:                  143,75

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       –

Ich liebe gute Zitate. Warum versuchen, etwas auszudrücken, wenn das gleiche jemand anders schon absolut treffend formuliert hat. Zitate beinhalten oft Lebensweisheiten und bringen diese kurz und prägnant auf den Punkt – als Aphorismen sind Zitate philosophischer Gedankensplitter, rhetorisch reizvolle Sinnsprüche. Vor allem letzteres trifft zu, wenn man im Internet nach Zitaten von Richard Branson sucht (http://allezitate.com/richard-branson/zitate/187179):

  • Das du nie mit diesen Sachen kennst, wenn du neues etwas versuchst, was geschehen kann. Dieses ist ganz experimentell.
  • Und du wisst, habe ich großen Spaß gehabt, eine Menge unterschiedliche Industrien auf ihrem Kopf durchaus zu drehen und sicherstellen jene Industrien ist nie das selbe wieder, weil Jungfrau innen ging und sie an nahm.

Branson sucht anscheinend neue Betätigungsfelder im medizinischen Bereich. Illegaler Organhandel wäre hier zwar äußerst lukrativ, aber Branson bleibt politisch korrekt:

  • Mögen in eine Blutenkonkurrenz mit einer Blutbank erhalten.

Das Lebensumfeld und die Eltern kann man sich leider nicht aussuchen – obwohl sie prägend für den späteren Erfolg sind. Hätte mich nur meine Mutter wie die von Richard Branson erzogen!

Meine Mutter wurde festgestellt, um uns unabhängig zu bilden. Als ich vier Jahre alt war, stoppte sie das Auto einige Meilen von unserem Haus und mich meine eigene Weise Haupt fängt finden gelassen über auf. Ich erhielt hoffnungslos verloren.

Über die Musikindustrie fällt Richard Branson angeblich folgendes Urteil:

  • Die Musikindustrie ist eine merkwürdige Kombination des Habens der realen und immateriellen immaterieller Vermögenswerte: Knallbänder sind Markennamen in selbst und an einem gegebenen Stadium in ihren Karrieren ihre Name alleine Dose praktisch gaurantee Erfolg Aufzeichnungen.

Ich bin froh, dass ich die englische Originalausgabe von Losing my Virginity gekauft habe und nicht die deutsche Übersetzung. Hier noch abschließend mein Favorit:

  • Blitz ist etwas, den wieder wir eher vermeiden würden.

Foto: masaki ikeda

Foto: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Thunder_at_Saitama_2.jpg