Schlagwort-Archive: Jackett

Espandrillos und andere Meilensteine

Kontostand:                  -1049,92

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                            00,00

Verwendungszweck:       –

Seit Miami Vice wissen wir, dass das Jackett das wichtigste Kleidungsstück ist, wenn es um guten Stil geht. Entweder als Teil eines Anzugs oder lässig übers T-Shirt, drinnen oder draußen, das Jackett ist ein Allrounder: Ganz egal, ob zu Espandrillos (Don Johnson alias Sonny Crockett in Miami Vice soll hier als schlechtes Beispiel dienen, er machte die Kombination aus Sakko und Espandrillos zur Legende und damit die 80er im Rückblick zu einer Horrordekade 😉

Modetechnisch gesehen.

Foto: Alan Light, http://www.flickr.com/photos/alan-light/2071458775/

Espandrillos waren übrigens die Stoffschuhe mit Schnur-Sohle. Sie sahen zwar extrem lässig aus, hatten aber den Nachteil, dass die Sohle steinhart wurde, sobald sie einmal mit Wasser in Berührung kam. Der Vorteil war, dass Espandrillos in so ziemlich allen Farben, die das Spektrum so bietet, erhältlich waren und außerdem nur 1 D-Mark pro Paar kosteten.

Geschäftsidee: Unzerstörbare Espandrillos in Infrarot!

Oder am Strand (ebenfalls in den 80ern und unvergessen: Tom Selleck als Privatdetektiv Thomas Magnum).

Ein Sakko passt immer. Wenn’s auch nur als Accessoire ist, das man in der Hand hält.

Foto von Alan Light; http://flickr.com/photos/42274165@N00/2402043170

Bin leider noch nicht zum Klamotten-Shoppen gekommen. Muss ich auf später verschieben.

Steht aber auf meiner Liste ganz oben.

Update von der „harten“ Projektfront:

Nachdem eines der Kinder vor einiger Zeit Lungenentzündung hatte (leicht zu diagnostizieren, der Blutsauerstoffgehalt sinkt weit unter 90% – muss dann zwar nicht unbedingt eine Lungenentzündung sein, aber auch der Laie weiß, dass es ab hier gefährlich wird), kamen wir auf die Idee, ein Diagnose-Therapie-Tool zu programmieren. Das ganze soll primär in der Pädiatrie eingesetzt werden und soll anhand von optischen und akustischen Referenzen funktionieren.

Reich werden kann man damit zwar nicht, aber vielleicht hilft’s jemandem.

Quellen: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Magnum_scene.jpg; http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Don_Johnson-1.jpg&filetimestamp=20100521105608; http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Espandrillo2.jpg

Advertisements

Nur Gott hilft den Schlechtgekleideten

Kontostand:                  -1049,92

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                   00,00

Verwendungszweck:       –

Ich gebe meine Recherche im Flipperforum auf und mache mich weiter auf den Weg zum erfolgreichen Mann von Welt.

Sollte man in eine vernünftige, klassische Grundgarderobe zu investieren.

Mit einem Grundstock an Universalkleidungsstücken ist man auf alle Eventualitäten vorbereitet. Zumindest stiltechnisch gesehen.

Ich hab meine alten Sachen satt, und lass sie in ’nem Sack verrotten.
Motte die Klamotten ein, und dann geh ich nackt shoppen
– Peter Fox, Alles Neu

Ein neuer Anzug ist schon mal ein vernünftiger Start. Die anderen Sachen ergeben sich dann als Ergänzung dazu.

Zusätzlich Chinos und Sakkos – für den Casual Friday oder Meetings im gehobenen Freizeitstil.

Dazu noch ein paar krawattentaugliche Hemden – möglichst weiß, plus die entsprechenden dezenten Krawatten (z.B. einfarbig, Seide). Alternativen zum Hemd gibt es eigentlich nicht, wenn, dann aber Poloshirts oder leichte Rollkragenpullover. Die kann man notfalls auch zum Anzug/Jackett tragen, wenn’s eher leger sein soll. Für die kälteren Jahreszeiten: Ein klassischer Wollmantel für über den Anzug – oder auch direkt übers Hemd.

Essentiell: Schwarze Schnürschuhe. Schwarz passt immer. Am besten mehrere Paare, die unterschiedlich elegant sind.

Die Socken sollten immer dunkel sein. Nur modebewusste Italiener dürfen helle Socken tragen. Sportsocken nur zum Sport.

Abschließend noch ein paar weiße T-Shirts für alle Fälle und ein paar nicht zu ausgewaschene Jeans.

Grundsätzlich gilt: Man soll sich – soweit dies geht – in den Klamotten wohl fühlen und sie sollen zu einem passen. Sie sollen nicht zu viele verschiedene Muster aufweisen, wenig zerknittert sein, sauber sein und nicht stinken. Dann kann man wenig falsch machen.

Heute ist Sonntag (ich bin gerade vor der Hitze im Garten geflüchtet), morgen werd ich zum Klamotten-Shoppen gehen.

Jetzt erst mal in den Pool.


Meine Badehose ist eine klassisch gemusterte Surfershort. Soll ich die auch ersetzen?

Business-Treffen spielen sich wohl eher nicht in der Badehose ab.

Außer man ist bei einer großen Deutschen Versicherungsgesellschaft beschäftigt 😉

Quelle: Gansterer, Der Neue Mann von Welt; http://commons.wikimedia.org/wiki/File:SwimmingPool3800ppx.jpg