Schlagwort-Archive: Sonne

Die Sonne ist nicht mein Feind

Kontostand:                  -2882,69

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                  00,00

Verwendungszweck:       –

Dem Morgen graut.

Die Vöglein plärren.

Heiß brennt die Sonne hernieder.

Die Nacht durchgeschrieben: Jet Stream.

Um die Gespinster der Nacht zu vertreiben bin ich ziellos umhergewandert (seit ich Nackte Kanone Teil 1 gesehen habe, wollte ich diese Redewendung schon immer mal verwenden. Hiermit geschehen 😉 ).

Zuerst am Flohmarkt gewesen: Wo sind nur die ganzen normalen Menschen? Lauter Wahnsinnige unterwegs. Sowohl Käufer als auch Verkäufer.

Flucht in die Natur.

Manchmal sind Kühe die besseren Menschen.

Ich bin ein begnadeter Kuhfotograf.

BTW: Habe mir als Jubiläumsgeschenk einen neuen Domainnamen gegönnt: http://www.Mission1Million.de – um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren 🙂

Heute Nacht/morgen (Feiertag!) werde ich wohl weiter schreiben an Jet Stream.

Am 4. Oktober (kein Feiertag!) werde ich dann überlegen, ob Literatur brotlose Kunst ist.

(das Kuhorakel sagt: ja!)

Advertisements

weiße Blitze

Kontostand:                  -2882,69

Ausgaben:                     00,00

Einnahmen:                            00,00

Verwendungszweck:       –

Fun Fact: Wenn Astronauten schlafen (das tun sie auch bei geschlossenen Augen), sehen sie Lichtblitze. Was bei den ersten Astronauten noch als Stresssymptom gedeutet wurde (sie wurden deshalb für fluguntauglich erklärt), stellte sich bei genauerem Hinsehen als elektrisches Phänomen heraus:

Die Sonne sendet elektrisch geladene Teilchen aus, die jedoch nur bedingt auf der Erde wahrnehmbar sind und von der Atmosphäre herausgefiltert werden. Die Astronauten hingegen sind diesen Teilchen ungeschützt ausgesetzt. Treffen die Teilchen auf die Retina, was auch bei geschlossenen Augen möglich ist, so erscheinen sie als weiße Blitze.

Der Stoff, aus dem Alpträume sind…

An dieser Stelle: Gedenkminute an die Opfer von 9/11.

Ich glaube, jeder, der diesen Tag miterlebt hat, weiß, wo er gerade war, als er von der Katastrophe erfuhr  (ich: Im Auto, Hotel California von den Eagles wurde mitten im Gitarrensolo für die Meldung unterbrochen und ist seither bei mir für immer mit dem Unglück assoziiert).